Der zahlungspflichtige deutsche Pay-TV-Sender Sky plant sein mobiles Angebot Sky Go bald auch separat anzubieten.
Laut Sky-Chef Brian Sullivan möchte man sich damit, zumindest teilweise,  vom „klassischen Fernsehen“ abwenden. Sky Go bringt es in Deutschland inzwischen immerhin auf mehr als 3 Millionen Kunden.


Bisher kann der mobile Dienst nur von bestehenden Sky-Abonnenten über iPhone/iPad und inzwischen auch auf Android-Geräten genutzt werden.

Da Sky in diesem Bereich einige Wachstumspotentiale sieht,  kam die Idee diesen Dienst in Zukunft auch separat anzubieten. Als Termin wird bisher nur „das kommende Jahr“ angegeben.

Wie der Sender sein Angebot ohne Abo anbieten möchte ist noch nicht bekannt. Wahrscheinlich wird es aber darauf hinauslaufen einfach „Pro-Sendung“ zu zahlen.
Auch wenn sich Konzepte dieser Art in Deutschland noch nicht so sehr durchgesetzt haben (im Vergleich zu z.B. Amerika), könnte es dennoch ein interessantes Angebot werden.

Bild-Quellen:  mobilfunk-talk.de
Text-Quellen:  golem.de