Vor kurzem hatte ich euch hier (Marktanteile Browser und Betriebssysteme)  noch berichtet, dass der Marktanteil von Safari auf iPhone und iPad damit zusammenhängt, dass man daran gebunden ist alle Links in Safari zu öffnen.

Für Fans und Nutzer der Google Produkte (hier dann GMail und Google Chrome) hat das jetzt ein Ende gefunden.


Führt ihr das letzte Update von GMail durch und habt den Google Chrome Browser installiert, werden dann ab sofort alle Links aus GMail heraus NICHT mehr in Safari, sondern direkt in Google Chrome geöffnet.

Falls ihr es noch nicht kennen solltet, oder gerne mal ausprobieren möchtet, hier die Links zum kostenlosen Download der Beiden.

Chrome – Google, Inc.

google - chrome - gmail -Links - Safari - iphone - 5 - mail - itunes download2

Gmail – Google, Inc.

google - chrome - gmail -Links - Safari - iphone - 5 - mail - itunes download

Sollte etwas nicht funktionieren, oder ihr habt noch Fragen dazu, hinterlasst einfach einen Kommentar.

Bild-Quellen: digimoz.com