Die „frischgebackene“ Dr. Anna Terschüren ist aktuell noch Mitarbeiterin des NDR und hat sich in ihrer Dissertation mit dem neuen Rundfunkbeitrag auseinandergesetzt.

Sie kommt in ihrer Dissertation zu dem Schluss, dass der Rundfunkbeitrag aus mehreren Gründen verfassungswidrig ist. Generell hat Dr. Terschüren an der derzeitigen Gestaltung des öffentlichen Fernseh- und Hörfunkprogramms einiges zu kritisieren.

gez - verfassungswidrig - video - youtube - dissertation - anna - terschüren - rundfunk - anstalt


Das Thema wurde in den vergangenen Jahren ja schon von vielen aufgegriffen. Allerdings handelte es sich meist um Spekulationen, Vermutungen zusammengetragen aus „Halbwahrheiten“ und „Halbwissen“.

Dr. Anna Terschüren wollte dem ein Ende bereiten und hat kurzerhand ihre Doktorarbeit zu diesem Thema verfasst.

Diese hat sie übrigens mit “summa cum laude” (Bestnote) abgeschlossen!

Interessant, dass sie (noch?) beim NRD beschäftigt ist 😉 Seitens ARD und ZDF wird die Angelegenheit bisher totgeschwiegen.

Allerdings könnte sich diesmal wirklich etwas tun, weil z.B. Rossmann und Sixt bereits ein Verfahren gegen die Rundfunkabgabe in die Wege geleitet haben und die Dissertation von Dr. Anna Terschüren vor Gericht als wichtiges Dokument eingereicht haben.

Ich bin sehr gespannt was sich aus diese Sache noch entwickeln wird!

Falls ihr euch für mehr Details interessieren solltet, könnt ihr euch die Dissertation hier herunterladen:

www.db-thueringen.de

Das komplette Interview (in dem die Angelegenheit auch genauer erklärt wird) seht ihr hier: