-> Hier geht’s zum Update <-

Wie hier heute schon erwähnt, stellen viele Hersteller auf der IFA neue Produkte vor.
Unter Anderem ist hier auch AVM vertreten (wer den Hersteller nicht kennen sollte, das bekannteste Produkt „FRITZ!Box“ sagt euch dann sicher mehr).

Hier wurde dann jetzt auch ein neues Produkt vorgestellt:

FRITZ!DECT 200 – die erste intelligente Steckdose von AVM


Allgemein kann ich nur sagen, dass ich von den AVM-Produkten wirklich begeistert bin. Vor allem (aber sicher nicht nur!), sind sie jedem zu empfehlen der entweder von Netzwerktechnik nicht sehr viel Ahnung hat, oder aber sich nicht groß damit beschäftigen möchte.

Für den Großteil der Produkte trifft wirklich Plug-and-Play den Nagel auf den Kopf.
Anschließen, nichts großartig einstellen und fertig.
Natürlich werden viele interessante und nützliche Funktionen geboten, diese „muss“ man sich aber nicht zu Gemüte führen, wenn man z.B. einfach nur eine DSL-Verbindung herstellen, oder sein WLAN einrichten oder erweitern möchte.

Nun aber zurück zur FRITZ!DECT 200.

Einfach erklärt wird hierbei die DECT-Funktechnik, wie man sie etwa von schnurlosen Telefonen kennt, „zwecktentfremdet“.

Dadurch erhaltet ihr die Möglichkeit einfach jedes Smartphone als  Fernbedienung, für jedes an diese Steckdose angeschlossene Gerät, nutzen zu können.
Genauso könnt ihr aber auch automatisierte Schaltungen laufen lassen. Etwa in Verbindung mit einem wöchentlichen Kalender (sogar mit dem Google-Kalender!) oder auch einer Astrofunktion (Sonnenauf- und untergang).

Zusätzlich könnt ihr den Energieverbrauch angeschlossener Geräte messen und euch diese Daten per Pushmail zukommen lassen.
Wenn ihr auch im Besitz der FRITZ!Box 7390 seid, lässt sich die Steckdose auch über PC oder Telefon steuern, über die Funktion „MyFritz“ (Zugriff von Außerhalb über das Internet) könntet ihr somit sogar per Remote auf die Steckdose zugreifen. (Wobei ich gerade noch überlege, was für ein Gerät ich wohl von unterwegs aus anschalten wollen würde 😉 )


Wann die Steckdose erhältlich sein wird (und zu welchem Preis), steht leider noch nicht fest. Im Anschluss an die IFA wird FRITZ!DECT 200 auf jeden Fall erst einmal über das FRITZ!Labor erhältlich sein (Hier kann man auch immer mal wieder ganz interessante neue Produkte ausprobieren).

Klingt für mich auf jeden Fall interessant und wird sicher einen Versuch Wert sein! Was haltet ihr davon?

Bild-Quellen: avm.de
Danke für den Tipp! @Thomas