Der App-Tracking Service Appsfire hat eine Studie über die Entwicklung des App Stores von Apple herausgebracht.

Nach wie vor, wird der App Store mit großem Wachstumspotential gesehen. Apple ist im Bereich Mobile damit immer noch der größte Software Anbieter.

Die Studie, bzw. die Grafik bezieht sich auf den Zeitraum bis einschließlich des 3. Quartal 2012.

Im Weihnachtsgeschäft ist immer noch ein dickes plus zu verzeichnen, da im App Store um die Weihnachtszeit in der Regel Rekorddownloadzahlen angesagt sind.


Apple macht mit dem Verkauf von Software 892 Millionen Dollar Umsatz, also damit auch ziemlich sicher ein Geschäft, dass Apple weiter ausbauen wird.

Eine interessante Entwicklung im App Store, der bei der Studie mit ans Licht kam, ist jedoch auch, dass immer mehr kostenlose Software angeboten wird.

Nur noch knapp 34% der neu eingestellten Apps sind direkt kostenpflichtig. Natürlich sollte man bei dieser Aussage nicht vergessen, dass viele Apps zwar kostenlos sind, sich jedoch der immer beliebteren Funktion der „In App Käufe“ bedienen.

Appsfire präsentierte gleichzeitig noch ein paar interessante Detailzahlen.

So sind z.B. unter den knapp 600.000 Apps gerade mal knapp 1.000 dabei, die es jemals in eine Top 50 Qualifizierung geschafft haben.

Spitzenreiter sind dabei nach wie vor Spiele, die 17% des gesamten App Markts ausmachen.

via: appsfire.com