Ich hatte hier ja schon einmal über die neue Spielekonsole auf Android-Basis berichtet. Das Projekt ist inzwischen sogar schon auf dem Stand, 5,6 Millionen $ eingesammelt zu haben. (Preis der Konsole 99$)

Bisher hat es aber noch an der Unterstützung größerer Spiele-Entwickler dafür gefehlt. Dennoch wird man zum Start nicht auf große Spieletitel verzichten müssen, da Ouya mit OnLive kooperieren wird.

ouya - onlive - streamingdienst - spiele - online


 OnLive ist einer reiner Streaming-Dienst für Spiele. Dies hat in Sachen Hardware den Vorteil, dass Spiele auch von nicht so leistungsstarken Konsolen oder Geräten genutzt werden können, da die Spiele nicht lokal sondern auf den Online-Servern von OnLive liegen.

Das Konzept wird so aussehen, dass man zum Start (Ouya soll ja voraussichtlich März 2013 erscheinen) jeweils eine halbe Stunde kostenlos über den Dienst spielen kann und dann bei Gefallen kaufen und weiterspielen kann.

Sicherlich wird es bis dahin auch einige andere Entwickler geben, die ihre Spiele für Ouya auf den Markt bringen. Um „bekannte“ und „große“ Titel zu spielen, ist es aber auf jeden Fall schon einmal ein interessantes Konzept.

Bild-Quellen: onlive.com
Text-Quellen:  netbooknews.de